Sicherheitslehrgang mit jeder Menge Badespaß

Letztes Wochenende traf sich eine Gruppe von Paddlern, um ihr Wissen zum Thema Sicherheit aufzufrischen und zu erweitern. Im Schatten der Bäume auf der KVN Wiese sprachen wir über Flussströmungen, diskutierten die unterschiedlichen Materialien und erlernten brauchbare Knoten.

Damit die Köpfe sich abkühlen konnten ging es zum Abschluss des Samstags noch auf den Dutzendteich. Hier haben wir im ruhigen Wasser noch ein paar Rettungs- und Bergeübungen durchgeführt.

Am Sonntag fuhren wir an die Rednitz-Welle, damit das theoretisch erlernte auch einen praktischen Bezug bekommt. Durch die lange Regenperiode hatte die Rednitz einen guten Wasserstand. Nach ausgiebiger und schweißtreibender Besichtigung der Stelle freuten sich alle auf das kühle Nass des Wassers. Hintereinander ging es dann schwimmend den Schwall hinunter. Die Unsicheren konnten sich die Stelle auch noch einmal von oben anschauen und sich absprechen, welches denn die beste Linie sei.

Und dann heißt es Gas geben und ins Kehrwasser kommen und warten bis alle da sind.

Der Guide macht es vor und alle anderen machen es nach.

   

Aber nicht nur Schwimmen will geübt sein. Sondern auch das Retten von Land und vom Boot aus.

Zum Abschluss wurde noch das Traversieren zu Fuß über den Fluss geübt.

Dieser Beitrag wurde unter Kanu-Verein-oeffentlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.