Isar-Ausfahrt mit Sonnencreme statt Gummistiefeln

Vergangenes Wochenende wagten sich 12 Paddler,  trotz schlechter Wettervorhersage, an die Isar. Und sie wurden mit reichlich Sonnenschein belohnt.  Also hieß es: Gummistiefel raus aus dem Auto und Sonnencreme rein. Am Samstag wurde die Strecke zwischen Jachenau und Bad Tölz gepaddelt, mit einer ausgedehnten Mittagspause an der Isarburg, zum Sonne tanken und für den obligatorischen Müsliriegel.
Am Sonntag ging es dann noch einmal in die Boote und wir paddelten vom Sylvensteinspeicher bis Jachenau. Mit dem klaren, türkisen Wasser wirkte die Isar wie ein slowenischer Fluss, der (zu unserem Glück) etwas zu weit im Westen gelandet ist. Wie bestellt, hörte der leichte Nieselregen in dem Moment auf, als wir am Ausstieg ankamen. Und so machten wir uns bei Sonnenschein wieder auf den Rückweg nach Nürnberg.

Bericht von Fabiane Hörmann, Fotos von Lisa

Dieser Beitrag wurde unter Kanu-Verein-oeffentlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.